OPTIMIERUNG MIT SYSTEM

Die Kostenbremse von KAT –
für Neuanlagen und Bestandssysteme

Nur 15 % der Gesamtkosten Ihrer Anlage entfallen auf die Investitionskosten, volle 85 % auf die Lebenszykluskosten – das ist das Eisbergmodell: sicht- und fassbar die Investitionskosten; darunter die Betriebs-, Erhaltungs- und Modernisierungskosten. Zum Zeitpunkt der Investition sind sie noch unsichtbar und deshalb eine gefährliche Kostenfalle.

Nichts, wovor man erschrecken müsste. Jeder Fachmann kennt diese Zahlen und legt sie bei Planungsbeginn auf den Tisch – so wie wir das tun. Gemeinsam mit Ihnen ziehen wir dann die richtigen Schlüsse aus den Fakten.

Unser Ansatz:
Gemeinsame Weichenstellung

Wichtig ist zunächst der Zeitpunkt der grundlegenden Weichenstellung. Wir empfehlen, bereits die ersten Planungsschritte gemeinsam zu gehen, denn gerade die erste Weichenstellung beeinflusst die Folgekosten am stärksten. Wir beraten Sie hier gerne über die Sparpotenziale.

Die Grundfrage:
Niedrige Invest- oder niedrige Folgekosten?

Danach dann die konkrete Planung mit allen Kennziffern und dem Ort der Installation. Auf dieser Grundlage entwickeln wir – unter Berücksichtigung aller Nebeneffekte – Vorschläge zur Auslegung der Anlage. Jetzt entscheiden Sie als Kunde grundsätzlich über die Gewichtung: Sind Ihnen eher niedrige Erstkosten oder niedrige Folgekosten wichtig?

Der KAT-Vorteil Nr. 1:
Herstellerneutrale Beratung

Im nächsten Schritt dann Vorschläge zum Equipment. Wir sind an keinen Hersteller gebunden und beraten grundsätzlich neutral. Auch hier greifen wir auf das Wissen unserer Systemdatenbank und die jahrzehntelange Instandhaltungserfahrung mit allen marktgängigen Produkten zurück. Anhand der Fakten entscheiden dann Sie, ob Sie bei den Investitionskosten oder den Folgekosten sparen möchten.

KAT-Vorteil Nr. 2:
Kosten sparen mit System

Der letzte Schritt schließlich umfasst die genaue Ausführungsplanung unter Einschluss aller Vorüberlegungen und energetischen Betrachtungen. Und wir verraten sicher nicht zu viel, wenn wir sagen, dass sich die Investition in die bessere Anlagetechnik in der Regel rentiert. Die Zahlen sind hier eindeutig.

Natürlich können Sie diesen Optimierungs-Service von KAT auch für Bestandsanlagen nutzen. Wir haben auch hier interessante Ergebnisse erzielt, die die Investition in jedem Fall lohnen.

OPTIMIERUNGS-CLOSED-LOOP